ERSTGESPRÄCH VEREINBAREN

Klare und schlanke Prozesse für mehr Effizienz

Von 30 Minuten pro Schuh auf 10 Minuten pro Schuh.

So konnte Risch Shoes ihren Produktionspfad dreimal effizienter gestalten.

risch-shoes

Risch Shoes AG

Schweizer Schuhhandwerk seit 1924

risch-shoes-logo

Die Risch Shoes AG mit Sitz in Zürich fertigt hochwertige, massgeschneiderte Schuhe an und verbindet traditionelle Schuhhandwerkskunst mit moderner 3D-Digital-Technologie. Dabei werden die Füsse ihrer Kunden in einem einmaligen, 30-minütigen Termin mit einem Scanner milimetergenau digital vermessen und aus diesen Daten die genaue Passform ermittelt. Anschliessend werden die Schuhe in Handarbeit und aus hochwertigen Materlialien gefertigt und direkt an den Kunden verschickt. Dank der einmaligen Abmessungen kann der Kunde seine Schuhe bei Risch jederzeit aus dem gesamten Sortiment online (nach)bestellen, da diese universell für alle Modelle angewendet werden können.

Zur Webseite von Risch

card ananas

Alles war da – aber irgendwie
funktionierte es trotzdem nicht richtig

 

Für die Kundenbestellung via Webshop, die Verknüpfung der Scan- und Vermessungs-Software, der Produktion in der Toskana und dem Versand der Schuhe an die Kunden hatte sich Risch für verschiedene Tools entschieden (darunter SAP), die sie für die jeweiligen Aufgaben genügend unterstützten, aber nicht miteinander verbunden waren. Dementsprechend war die Zufriedenheit nur bedingt vorhanden, denn es war alles zu schwerfällig, zu teuer und es funktionierte nicht – auch nicht mit umständlichen, manuellen Workarounds.

Der existierende Webshop deckte die Bedürfnisse von Risch und ihren Kunden nicht ab und zudem vermerkte das Unternehmen einen Umsatzrückgang, eine Verminderung bei der Servicequalität und einen Anstieg von Fehlern, z.B. beim Versand der Produkte.

Dominik und Nathalie versanken (mit ihrem Team) im Daily Business und versuchten Tag für Tag den Überblick zu behalten und ihren Kunden gerecht zu werden.

Viel schneller und viel effektiver

 

  • 95 gesparte Stunden pro Monat
  • 3x effizientere Abläufe im Produktionspfad (30 Min > 10 Min pro Schuh)
Schritt 1
1

IT mit schlanken und automatisierten Prozessen

Mit unserer Unterstützung konnte Risch Shoes ihren kompletten Bestell- und Produktionsprozess lean gestalten und deutlich effizienter umsetzen. Von Beginn bis zum Ende verläuft der gesamte Ablauf dank der nahtlosen Verbindung mehrerer IT-Tools vollständig automatisiert.

Der Einsatz von QR-Codes unterstützt diesen Prozess, da diese – automatisiert – dazu beitragen, dass sowohl die Produktion in Italien alle Details zu den jeweiligen Aufträgen erhalten, als auch damit der Kunde jederzeit den Produktionsstatus seiner Bestellung abfragen kann. Sobald der Schuh fertig produziert und in die Schweiz verschickt wurde, erhält Risch eine Information und ein Schweizer Logistikunternehmen automatisch einen Auftrag, um die Schuhe direkt an den Kunden zu senden. Dank Airtable gibt es eine einzige Datenbank, die sich mithilfe verschiedener Ansichten und Automationen je nach Prozessschritt anpasst, bei Bedarf problemlos ergänzt werden kann und eine Erweiterung der End-to-End-Automatisierung ohne Tools und Medienbrüche möglich macht.

Schritt 2
2

Leadership

Damit Nathalie und Dominik sich aus dem Alltags-Stress-Chaos befreien konnten, haben wir gemeinsam mit ihnen ihre Kennzahlen (KPI’s) definiert und Quartalsziele erarbeitet, die nun wöchentlich besprochen werden.

Zudem erhalten sie auf sie zugeschnittene Coachings, in denen sie ihre Leadership-Fähigkeiten vertiefen können – und zwar angelehnt an ihre jeweiligen Stärken, inkl. des aktiven Führen eines Teams, das konsequente Beibehalten des Fokus auf die wirklich wichtigen Punkte oder auch das Erreichen von Zielen.

Schritt 3
3

Webshop

Für ein nahtloses Zusammenspiel während des gesamten Prozesse erhielt Risch Shoes einen zeitgemässen Webshop, der ihre Bedürfnisse (und die ihrer Kunden) besser abdeckte als die bis dato eingesetzte Lösung.

Der neue Webshop legt den Fokus auf die Produkte und den Kauf-Abschluss via Warenkorb und integriert sich vollständig in die Umsysteme mit POS (Point of Sale) im Risch Shop in Zürich, die Reseller-Portale und airtable. Als Teil des Prozesses ist er nicht losgelöst von den anderen Tools sondern agiert als Teil eines Systems. Die Umsetzung mit Shopify, einem SaaS-Produkt, ermöglichte eine schnelle Lösung innerhalb weniger Wochen anstelle von Monaten oder sogar Jahre mit vollständiger Migration.

card ananas

Machst du aktuell ähnliche Erfahrungen wie Nathalie und Dominik?

Und kennst du die Herausforderungen, denen die beiden sich stellen mussten aus deiner eigenen Situation? Keine Sorge, wir können dich befreien. Kontaktiere uns ganz einfach und unverbindlich.

isabella-mysicka

Isabella Mysicka  /  PROJECT LEADER